Logo

Kunz+Kompliz:innen

Montag, 21. Februar 2022

Ein offenes Gesprächsformat, das sich Zeit für Soziale Innovationen nimmt und Raum zum Austausch bietet.

Kunz+Kompliz:innen ist eine Gesprächsreihe organisiert und veranstaltet von uns, dem Team des Kompetenzzentrums für Soziale Innovationen.

AKTUELLE TERMINE

Norbert Kunz (Geschäftsführer der Social Impact gGmbH & Leiter des Kompetenzzentrums für Soziale Innovationen in Deutschland) spricht 1x im Monat mit Akteur:innen aus dem Bereich Soziale Innovationen und diskutiert deren Entwicklung, Hürden, wichtige Handlungsbedarfe und Potenziale. Ein öffentliches Gespräch, das informiert, inspiriert und zum Austausch beiträgt. Zunächst starten Kunz und Kompliz:in mit Einblicken in das Thema und gehen im Anschluss auf die Fragen der Teilnehmer:innen ein.

DAS Format

  • Was? Schwerpunktthemen wie Innovation & Bildung, Neue Arbeit, Wohlfahrt u.v.m.
  • Wann? 1x im Monat
  • Wie lang? 75 Minuten – 45 Minuten Gespräch zwischen Norbert Kunz + Kompliz:in, 30 Minuten Zeit für Fragen der Teilnehmer:innen
  • Wer? offen für alle
  • Wo? online via zoom

Warum Kompliz:in?

Wir verstehen unsere Kompliz:innen als Mitstreiter:innen, die Dinge in Frage stellen, neue Entwicklungen vorantreiben und Ideen haben, wie wir die Wirkung Sozialer Innovationen in unserer Gesellschaft verbessern und verbreiten können. Unsere geladenen Gäste sind Verbündete der Sache, die aktiv zur Lösung von gesellschaftlichen Herausforderungen beitragen und uns mit ihrem Wissen und Erfahrungsschatz inspirieren.

Wir nehmen uns Zeit für Soziale Innovationen! Seid auch ihr dabei! Alle anstehenden Termine findet ihr hier:

AKTUELLE TERMINE

Zurück

Wissenswert

Hier geben wir Einblicke in unsere Arbeit und teilen Erfahrungen und Inspiration.

Sucht ihr nach Events und Neuigkeiten aus unserem Sektor in Deutschland und Europa? Dann abonniert gerne unseren Newsletter.

Jetzt für den Newsletter anmelden

Neugierig auf Neuigkeiten?

Hier zum Newsletter anmelden!

Das Kompetenzzentrum für Soziale Innovationen Deutschland wird gestaltet von Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland (kurz SEND), PHINEO gAG, FASE GmbH, Technische Universität Dortmund, Diakonisches Werk Schleswig-Holstein, Ashoka Deutschland, CSI, IAT und MWAE mit dem Lead-Partner Social Impact gGmbH und wird gefördert durch die Europäische Kommission mit Mitteln des European Social Fund und European Programme for Employment and Social Innovation.